Das Kinder- und Jugendtheater Morgenstern hat eine Vielfalt an Theaterprojekten im Angebot. Spannende Inszenierungen für verschiedene Altersgruppen sind genauso im Spielplan zu finden wie partizipative Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Auch spezielle Veranstaltungen für Familien im öffentlichen Raum sind zu finden. Entdecken Sie unsere besonderen Highlights.

Und wenn schon!

Begegnung mit der Autorin Karen Susan Fessel

Ab 12

Manfred hat es wirklich nicht leicht ... Und das liegt nicht nur an seinem Namen. Manfreds Familie ist so arm, dass er nicht mal eine neue Badehose bekommt. Sein Bruder wird bei einem Diebstahl erwischt, seine Mitschüler machen sich über ihn lustig. Zum Erstaunen aller aber schafft er es, zu den Klassenbesten zu gehören. Und es kommt noch besser, denn er lernt Gesine kennen. Gesine, die immer ein fröhliches Lachen hat und sogar ein eigenes Zimmer. Eigentlich traut er sich gar nicht, sie anzusprechen - aber Gesine hat keine Vorurteile!

"Und wenn schon!" wurde für den Deutschen Literaturpreis nominiert.

Aus der Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis
Manfred ist ein Underdog im wahrsten Sinne des Wortes. Die Eltern sind Alkoholiker, und die älteren Brüder bessern die schmale Sozialhilfe durch Diebstähle und Einbrüche auf. Auch in der Schule läuft nicht alles zum Besten: Da er nicht mithalten kann beim Kauf von Markenkleidung, wird er gehänselt und ausgegrenzt. Die Situation spitzt sich zu, als ein Bruder beim Einbruch überrascht wird und verhaftet werden soll. Es ist Manfred, der den Älteren überredet, sich zu stellen. Sein Verhalten wiederum reißt die Familie aus ihrer bisherigen Lethargie - gemeinsam begleitet man den Bruder aufs Revier. Aus der Perspektive eines Elfjährigen wird hier sprachlich knapp, eindringlich und nüchtern zugleich, von jenen sozialen Außenseitern erzählt, die sich ihren Platz in der Gesellschaft erst mühsam erkämpfen müssen. Jenseits aller Sozialromantik entwirft die Autorin streiflichtartig das Porträt einer Familie, deren Zusammenhalt sich am Ende als stärker erweist als alle äußeren Widrigkeiten.

Die Autorin:
Karen-Susan Fessel wurde 1964 in Lübeck geboren, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Romanistik und lebt heute als freie Schriftstellerin und Dozentin für Schreibseminare in Berlin. Sie hat bisher über 40 Romane, Erzählbände und Sachbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben.
In ihren Romanen und Erzählungen thematisiert Karen-Susan Fessel realistische und auch schwierige Fragen, z.B. gesellschaftliche Akzeptanz von nicht normativen Identitäten und Lebensentwürfen, aber auch der Umgang mit Minderheiten, Krankheit und Tod stehen immer wieder im Fokus ihrer Literatur. Vor allem Karen-Susan Fessels Kinder- und Jugendbücher wurden vielfach übersetzt und ausgezeichnet.

Projekttag mit Schulklassen:
Wir bieten eine kostenlose theaterpädagogische Vorbereitung zum Buchthema an.

Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an unsere Theaterpädagogin Larissa Werner: werner@theater-morgenstern.de


"Wagnis: Kopfsprung in neue Geschichten" ist Bestandteil des Programms "Tausende literarische (Wieder-)Begegnungen mit Autorinnen und Autoren" und wird gefördert über das Programm NEUSTART KULTUR des Deutschen Literaturfonds.


 

alle Termine

Eintrittpreise

Ticketpreis für Schulklassen:
5,00 Euro/Kind
Begleiter*innen sind frei.

Einzelpreis (bis 2 Personen):
8,00 Euro

Familienpreis (ab 3 Personen):
7,00 Euro

Gruppenpreis (ab 5 Personen):
6,00 Euro